14. Treffen der BfdS-Gebietsgruppe Mitteldeutschland in der Ottostadt Magdeburg/Sachsen-Anhalt

Zu diesem Treffen sind alle Freunde der deutschen Schrift und Sprache herzlich eingeladen, unabhängig von einer Mitgliedschaft im BfdS!


Für die Übernachtung wird das Hotel Residenz Joop, Jean-Burger-Straße 16 empfohlen. Unter dem Stichwort "BfdS" können bis zum 15. Februar 2020 Zimmer zu Sonderkonditionen gebucht werden. Netzseite: http://www.residenzjoop.de; E-Post: info@residenzjoop.de; Fernruf: 0391-62620


Programm (Änderung und Ergänzungen vom 06.03.2020 sind rot markiert)

Freitag, 20. März:

Im "Brauhaus Brewckau" wurde ab 18:00 Uhr eine Reservierung vorgenommen, so daß alle Vereinsfreunde sich beim guten Bier und kleinen Speisen begegnen können.

Bis etwa 18:00 Uhr wird jemand von uns im Hotel sein, wir können uns gemeinsam auf den Weg machen.

Samstag, 21. März:

9:00 Uhr Treffen vor dem Hotel und Fahrt mit der Straßenbahn zur Stadtbibliothek (Breiter Weg 109, Straßenbahnhaltestelle "Opernball")

10:15 Uhr durch die Stadtbibliothek, die eine fast 500-jährige Geschichte vorweisen kann. Wir erhalten einen fachkundigen Vortrag, können Inkunabeln bestaunen, erfahren wissenswertes über die Restaurierung von Büchern.

12:00 Uhr kleiner Mittags-Imbiß im "Café Alt Magdeburg" (in der Grünen Zidadelle, Breiter Weg 8a, Straßenbahnhaltestelle "Leiterstraße").

13:30 Uhr Führung durch den Dom zu Magdeburg

16:00 Uhr Führung durch die Altstadt von Magdeburg

18:00 Uhr gemeinsames Abendessen in "Hummels Brauhaus" (Otto-von-Guericke Straße 104, Straßenbahnhaltestelle "City Carré/Hauptbahnhof"

Sonntag, 22. März:

Um 10 Uhr treffen wir uns in der "Kritzelstube" (Schönebecker Straße 18, Straßenbahnhaltestelle "Warschauer Straße") zu hören den Vortrag "Auf dem Weg zur Stummelsprache - Die Krüppelwortflut im Deutschen" von Thorwald Poschenrieder.

Anschließend Kaffee und Kuchen.

Ralf Thiem wird zum Abschluß eine kleine Ausstellung von Fachbüchern zum Lesen historischer Schriften zeigen.


Um Anmeldung zu unserem Treffen, unter Mitteilung der Aufenthaltsdauer und Teilnahme an den einzelnen Programmpunkten, bitten wir bis zum 20. Februar bei

Marion Mühlbauer unter 0391-886 997 23 oder marion@literaturmuehle.de