Beiträge von habeljohann

    Nach dem ersten Anlauf lese ich den Text so:

    das Wert sehr gering für unser heutiges Leben. Es schwert uns

    die tiefreligiöse Natur seines Verfassers. Es wird wenig

    gebraucht, manche Sekten stützen sich darauf, es ist ein schweres

    buch ... eine rechte Erklärung, man kann viele Erklärungen

    hineinlegen, Apostolische Gemeinde, eine debatte ist sehr

    schwer.

    Hallo an alle Schriftkundigen,


    ich bitte Euch um Hilfe, da ich im Brief, den ich in drei Teilen mit meiner Umschrift unten teile, viele Wörter nicht auslesen kann.
    Für jede Hilfe bin ich dankbar.
    Gruß

    Johann


    1. Teil:

    Wenn es mit deinen Schr…ken und Deine unedle Vorsät

    ze noch immer so aussieht, so scheint es, daß du mit allen Flei

    ße nur wieder in Alle Vorige Laster willst zurück stür

    tzen. Du hast den bis artigen Trinken dich ergeben, mit Seel u. Kör

    per. Das sah ich neulich als Du Völlig in Zorn, mir Allerlei vor…

    geltest und dich so lange in der Vorige Woche bei S… u. A…

    .. herum siedeltest. –




    Teil 2.

    Nim dich in acht, das nicht Paulus Worte dich treffen: Wen der Laster Schrek

    ken sich zeigen, dan ist alle … im d…seelige Leben dahin wie A-

    sche, und du kanst mit deinen Schr... gesang eilen und mit bittern Scha..

    .. singen Memento mori.

    Vielleicht hast du schon die Sch.. deines Schicksals empfunden in deine

    Noth u. ich als dein treuer Freund scheide (?) weh…tige wan dir u. weine (?) lei-

    se auf dein Grab.


    Teil 3.

    Lebe wohl und geden

    ke wie oft du

    mich in Arme der Wollust und des Rau

    sche .. verachtetest.

    Eduard Manien…

    Halo Aleks,

    leider ist die Schrift an manchen Stellen so blass, das ich höchstens nur ahne, was vielleicht da steht.
    Es kann aber passieren, dass ein-zwei Profis hier noch vorbeischauen werden, und entziffern alles, was ich nicht konnte, bzw. falsch machte.

    Geschrieben den 2. September 1947, Guten Tag als u...

    nes dir zu wissen gebn das mir bis jetzt ... Gott sei

    Dank gesund und am leben sind aber Mathilda dein lieber

    Mann ist jetzt gestorben er ist im Kranken Haus

    gestorben, er war länger krank, ich war 2 Mahl bei

    im im Kranken haus dan hat er immer gesagt er

    mus sterben aber ich habe doch nicht gedacht das es so

    schnell mit im geht laß in Ruhn der hat doch für

    auch nichts ... , der hat ales los wen es nicht bot (?) sich

    was für uns hat macht müßen mir ale so zu gesund

    gehe nun schlüß ich und grüß dich samt mit deine

    Kind noch mahl, geschrieben von Katharina H..

    an Mathilde Walz

    Hallo,

    ist es nicht möglich vom ganzen Brief ein Foto hochzuladen? Die Zeilen sind nicht waagerecht und so werden manche Buchstaben "amputiert", was das Entziffern bedeutend erschwert.

    Hut ab, Erna! Ich kehrte jetzt zum Text zurück, aber Du hast inzwischen fast alles auslesen können. Wunderbar!


    Weitere Ergänzungen:


    BUDIN WaldDISTRIKTES zum Opfer ...

    Von einer Messung RESP. (= bzw.) Schätzung der ÖkonomGRUNDES (???)

    Hallo Beatrix,


    meine Vorschläge und Ergänzungen in BLOCKBUCHSTABEN zum Text, aber alles ohne Gewähr.


    Eur.E Exzellenz!

    Der erg. [GEBENE] GEFERTIGTE bestätigt den Empfang der [crabbed]GESCHÄTZTE ZUSCHRIFT alle (?) [crabbed]

    10 [crabbed] infolgedessen er sich sofort zu dem Herrn FÖRSTER Ptácek begAB, um mit demselben die Serowitzer

    Waldungen in Augenschein zu nehmen. Der erg. GeF.[ERTIGTE] kam jedoch bald zur Überzeugung, dass eine oberflächliche

    Besichtigung dieser Waldungen absolut nicht zum gewünschten Ziele führen könne, nachdem dadurch der Wert des-

    selben nicht einmal annähernd festzustellen möglich ist. Da der effektive

    Wert dieser Waldungen bei eventuellem Kauf eine ziemlich bedeutende Rolle spielen würde, so freuet(?) es dem

    erg. GeF.[ERTIGTEN] ganz unERLÄßLICH, wenigstens einen Teil der Serowitzer Waldungen der fachmännischen Seite

    HINSICHTLICH seines Wertes schätzen zu lassen, für die [crabbed] Abwicklung des Gutskaufes von Wichtigkeit

    wäre.

    Der erg. GeFERTIGTE gestattet sich daher nochmals, EUr.[ER] Exzellenz die Sache nahezu-

    legen, die in seinem ergebensten Letzten vom 29. [pass.? – gemeint ist wahrscheinlich der vergangene Monat] vorgetragenen höfl. Bitte -

    dER MODIFICATION [?] zu [crabbed]: EUr. Exzellenz möge gütigst gestatten, dass der erg. GeFERTIGTE auf seine Kosten [crabbed]

    den vierten THeil der Serowitzer Waldungen fachmännisch + unter Berücksichtigung des Herrn FÖRSTER Ptácek auf SEINEN EFFEKTIVEN HOLZWERT schätzen lassen darf

    [crabbed] es einer Messung [crabbed] Schätzung der dort [crabbed] Ökonomie[crabbed] würde der erg. GeFERTIGTE

    vollständig abzuSEHen gewillt sein.

    Zum Schlusse erlaubt sich der erg. GeF.ERTIGTE die höfliche Bemerkung, ob EUr.E Exzellenz

    bei Nennung des Verkaufspreises so [crabbed] F 400.000,-- bereits auf die VERHEERENDE WIRKUNGEN DES [crabbed] [crabbed]

    dem ein Teil des Serowitzer BUDIN Wald[crabbed] [crabbed] zum Opfer fiel Rücksicht genommen HABE.

    Bez. Beza[crabbed]ung des Gutes bei evtl. Kaufe desselben würde der erg. GeF.

    die Hälfte des KaufSCHILLINGS sofort bei Abschluss des Kauf-

    vertrages in bar, die andere Hälfte in zehn gleichen jährlichen Raten zuzüglich der 4 %igen Zinsen erLEGEN.

    Lieber Wolfgang,

    mein herzlicher Dank für die Antwort. Im Dokument geht es um Feuerschäden und Wiederherstellung der Gebäude in Csorna, wo der Prämonstratenser Orden eine Abtei hatte und auch heute noch hat.

    In diesem Text habe ein Paar Fragezeichen, für jede Hilfe bin ich dankbar.


    Kösten Uberschlag

    Über das in Csorna den Junÿ 1790 von Grund aus weg-

    gebrannte Engel(?)-Würts Hauß und Jeden Hauß wo beÿ

    das da stehende Gemauer viellen Schaden gelitten, und

    nichts werth seÿn, oder meglich(?) darauf einen Dachstuhl

    zu stellen, oder einen Bohn(?) ein zulegen, so ist es nöthig

    alle bede Neu zu errichten , und ...ter(?) im Dach zu-

    stellen, wo dann die Materialien von den alten Ge-

    bäuden wiederum können verwendet werden.

    Hallo Migno28!

    Ich danke Dir für die Hilfe.

    Es fehlt nur noch ein Wort:

    da ein ……………. von Stimmen so harmonisch in einan-


    Die gezeigten Zeilen sind aus dem Gutachten über die Orgel der Synagoge (1869) meiner Heimatstadt in Südungarn - Füfkirchen/Pécs.