Beiträge von sammler

    Vielen herzlichen Dank.

    Chotěšov würde gut zum Aufgabeort Staab (Stod) passen.

    Jetzt kann ich den Brief in meine Sammlung einordnen. !!!!Super!!!!!

    Liebe Grüße

    Franz

    Guten Tag,

    wohin ging dieser Brief?

    Bitte um eure Hilfe.

    Ich lese:

    Vom Amtsgericht?????????

    An

    Ein Löbliches Wirthschaftsamt

    zu

    nd N Ech: 501 jud Milletitz

    franco bey Rl?????

    Liebe Grüße

    Franz

    Zu Pfarrverweser habe ich folgendes gefunden: Pfarrverweser oder einfach Verweser ist die in Deutschland und der Deutschschweiz verbreitete Bezeichnung für einen Stellvertreter im Pfarramt bzw. für einen nicht durch Wahl durch die Gemeinde eingesetzten Pfarrer.

    Liebe Grüße

    Franz

    Guten Tag,

    leider kann ich den Bestimmungsort nicht lesen.

    Bitte um eure Hilfe.

    Ich lese:

    Aus Tirol

    An

    Seine Hochwürden Hochgeis?????? ??

    Alois Baur, d.z. Pfarrer??

    ??? in Großherzogthum

    Baden in ????

    Post Tübingen

    Liebe Grüße

    Franz

    Hallo Hermann,

    vielen herzlichen Dank.

    Demnach dürfte der Brief nach Baden Württemberg gegangen sein.

    Laut Google gehört Rutzenweiler zur Gemeinde Mainhard.

    Liebe Grüße

    Franz

    Guten Tag

    Bitte um Hilfe bei folgender Anschrift.

    Leider kann ich nicht viel lesen.

    Ich lese:

    Dem Wohlgebohren und gestreng

    Herrn N: N: H??????? v Kaz???????

    ober???gt der ????? ?????? ????? Herr

    schaft Kaz ???eren H????????ten

    Herrn

    Kuz????

    Liebe Grüße

    Franz

    Guten Tag,

    wie lautet die folgende Anschrift?

    Wo wurde der Brief geschrieben?

    Bitte um eure Hilfe.

    Ich lese:

    Dem ??? ehrwürdigen in ??

    geistlig: wohl und ??????

    den Herrn Pater Romano Die=

    polt, ??? ??: ???? Bene=

    dicti in den löbl. Bitt und El????

    ????? in bayern ???? ???ün???

    Prof....: meinen gebidenten

    Herrn

    Salzburg

    E.........

    Absendeort:

    ??????9 August

    1725

    Liebe Grüße

    Franz

    Guten Tag,

    ich versuche jetzt schon seit Wochen, den obrigen Brieftext zu entziffern, komme aber nicht weiter.

    Könnt ihr mir bitte helfen, den Text zu entziffern.

    Den Anfang habe ich bereits:

    Von Gottes Gnaden Maximilian-Joseph in Ober- und Niedern Bayern auch der Obern Pfaltz Hörtzog Pfaltz-Graf bey Rhein des heylig Roemischen Reichs Ertz-Truchsess und Churfürst, Land Graf zu Leuchtenberg p.p.


    Vnsren Gruß zuvor Wohlgeborner Lieber Getreuer....


    Weiter komme leider nicht .

    Liebe Grüße

    Franz

    Ich vermute, das "V" steht für "von" (Bruneck).

    Es wurde in der stempellosen Zeit öfters ein "v" vor dem Absendeort geschrieben, desgleichen gab es auch viele Stempel aus der Vorphilazeit, bei denen ein "v" vor den Ortsnamen gesetzt war.

    Vielen Dank,

    demnach ist es ein Brief aus der Zumstein - Korrespondenz (über 100 Briefe sind bekannt).

    Liebe Grüße

    Franz