Ehestiftung Teil 2..... ich komme nicht weiter....

  • Hallo,
    nachdem ich den ersten Teil mit Hilfe des Forums habe fertigstellen können, hoffe ich, dass mir jetzt wieder jemand hilft...
    Ich habe versucht, den zweiten Teil des Dokuments zu entziffern, habe auch einen Großteil geschafft, komme aber einfach nicht weiter.... <X
    Als Anlagen habe ich einen Scan des Originals (2 Seiten/2 Dokumente) und das von mir "erkannte" als PDF-Dokumente beigefügt.
    Die fehlenden Worte habe ich mit gelbem XXX markiert.
    Leider habe ich noch einige Dokumente und obwohl ich von Satz zu Satz mehr erkenne, werde ich sicherlich noch einige Male um Hilfe schreien...
    Viele Grüße
    Phil

  • Habe mir einmal die fehlenden Worte angeschaut:


    Geschehen Königliches…

    Comparenten [Personen vor Gericht] überreichten anliegende
    Ehestiftung am heutigen Tage, erkannten dieselbe nach geschehener Vorlesung als
    von ihnen vereinbart an und unterzeichneten dieselbe eigenhändig.

    Die Witwe…, daß sie auf das ihr an dem Nachlaß ihrer Tochter
    im Falle [*] zustehende Pfichttheilsrecht nicht verzichtet.


    Der Comparent sub 3 bat um Ausfertigung…

    Vorstehende Verhandlungen werden damit für den Vormund…



    *hier ist etwas eingefügt: »kinderlosen Versterbens derselben«

    »Solange etwas ist, ist es nicht das, was es gewesen sein wird« (M. Walser)

  • Super - vielen Dank!!
    Nun werde ich es mal einsetzen....
    Diese alten Dokumente haben schon ein paar Fragen über Zusammenhänge in der Familiengeschichte beantwortet.
    Phil