Erfahrungen mit Duft-Tinten?

  • Für einen Freundschaftsbrief zu Weihnachten habe ich in Betracht gezogen eine dieser Duft-Tinten zu verwenden.
    Da der Preis für einen einmaligen Spaß recht hoch ist, und ich mir diese mangels lokalem Händler nur im Internet bestellen kann, würde ich gern mehr darüber erfahren – falls die Tinten jemand von Euch schon mal genutzt hat.


    Wie lange bleibt der Duft erhalten?
    Wie stark ist der Geruch? (Muss man jemanden darauf hinweisen, dass diese Tinte genutzt wurde, oder merkt er es selbst?)
    Ist der Duft sehr künstlich/chemisch?
    Hat Duft-Tinte andere Eigenschaften als herkömmliche Tinte?


    Dankeschön :)

    Lewer duad üs Slav!

  • Ich finde den Effekt vor allem für den Schreibenden nett. Den Empfänger sollte man dezent drauf hinweisen, sonst bemerkt er es vielleicht nicht. Es wird aber auch große Unterschiede geben. ich beziehe mich auf die Rosentinte von Abraxas. Wie es bei anderen Produkten ist, weiß ich nicht.


    Falls man irgendwo einen Rest Tinte hat, kann man ja selbst mal mit dem Rosenwasser vom Plätzchenbachen oder Aromalampenduftöl experimentieren. Viel anders wird die Sache wohl nicht hergestellt sein.

    Ich habe eine feste Meinung - verwirrt mich nicht mit Tatsachen!

  • Erfahrungen mit Dufttinte habe ich zwar nicht, hier wird aber in einem mir vorliegenden Faltblatt eine "Rosentinte (Purpur mit Duft)" in verschiedenen Mengen und zu unterschiedlichen Preisen angeboten:


    Bach-Versandhandel, Tüntjer Weg 1, 26842 Ostrhauderfehn, Fernruf 04952 942937


    „Ich hänge geradezu mit Leidenʃchaft an der deutʃchen Schrift.“


    Peter Roʃegger, Schriftʃteller