Sütterlin - schräge Variante

  • Hallo,

    ich bin auf die Fragestellung gestoßen, ob es bei bzw. von Sütterlin auch eine Tafel gibt mit einer (leicht) schrägen Variante seiner Steilschrift. Denn es gibt zumindest zu Sütterlins Lateinschrift-Alphabet eine Schrägschrift-Tafel auf S. 21 in Thies, Wilhelm: Die Entwicklung des Schreibunterrichts und die Normalschrift, Verlag Moritz Diesterweg, Frankfurt a. M. 1943.

    Bedeutet das, dass es auch eine schräge Variante der Sütterlinschen Schreibweise gibt (von ihm selber bzw. in welchen Quellen?), am besten auch eine Tafel? Gibt es alte Fibeln mit Sütterlins Schreibweise, welche eine schräge Form zeigen?

    Zum Vergleich noch die Steilschriftvariante: