Vervollständigung eines deutsch-böhmischen Taufbucheintrags v. Mitte 19.Jh Kurrent

  • Hallo an alle vom Neuling im Form.
    Nachdem ich nun endlich allen Versuchen der Vermeidung der Angabe seiner Herkunft zum Trotz, meines Ururgroßvaters Geburtsort und Taufeintrag fand, benötige ich noch ein bisschen Hilfe bei der vollständigen Entzifferung folgenden Eintrags (3-teilig, jeweils mit bereits sicherer Transkription in grün und unsicherer in rot, Mutmassung in eckiger Klammer [xx])


    Der Vater: Wolfgang Pusch Tischlergesell des + Joseph Pusch Oberaufseher bei dem k.[aiserlichen] Tabakgefälle und der Elisabetha geb: Rogel von Neuern




    Die Mutter: Rosalia des + Paul Aris Patentatat invalid und der Theresia geb: ????? von obermoldau




    Die Paten: Dominik Pras mit meiner Gutting Lugiser - idem eadem



    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, damit erfolgreich weiter recherchieren kann.

    LG Marcus

    Einmal editiert, zuletzt von MiNiKiN ()

  • Nr. 1 Ich lese Oberaufsehers bei dem k.Tabak-gefälle, Rogel könnte stimmen, könnte aber auch Vogel sein. Schwer zu sagen, wo er angesetzt hat.


    Nr. 2 Rosalia des + Paul Aeir (Ariv?) Patentante invalid und (?) [...] Korvcy


    Nr. 3 Dominick Prax mit meiner Gatting S.register

  • Vielen Dank für die Mühe schon mal.


    ad Nr. 1 hier hab ich auch noch einen Ausschnitt aus einem 2. Dokument: Mitte oben und unten im folgenden Anhang

    ad Nr. 2: das heißt sicher Patental-invalide (ein Fachberiff aus der Militärsprache)
    Ich hab noch einen 2. Eintrag wo besagter Paul etwas anders geschrieben ist (im rechten oberen Eck des Bildes).


    und dann ist darin auch das mir unbekannte "šuzberg" enthalten.


    Grüße

  • Von der Schreibart her würde ich dann Vogel sagen. Das s in Aris überzeugt mich nicht, allerdings ist die alternative Schreibweise (Unterschrift?) aufschlussreich. Hier würde ich dann Ariv meinen. könnte aber auch Uriv sein.


    Patental-invalide kannte ich tatsächlich noch nicht. Man lernt nie aus.


    Beim Ort würde ich zu Fuxberg tendieren.

  • Danke :thumbup: , das ergibt (mit ein bisschen Fantasie) durchaus Sinn.
    Es gibt die Ortschaft Fuchsberg in Bayern im böhmischen Grenzgebiet nahe Kauth, wo der Joseph Pusch ja in der Herrschaft Fuxberg als Oberaufseher im Tabak-Gefälle* tätig war.

    Dessen Frau Elisabeth Vogel, vielleicht ein Sproß der Familie Vogl die seit Generationen im Besitz der Brauerei Fuchsberg ist.
    dzt. noch eine wilde These mit ein bisschen Wahrscheinlichkeit.


    Jetzt gilt es noch den Herrn Paul Ariv (bei "A" bin ich recht sicher aufgrund von Vergleichen in Registern vom gleichen Schreiber) in fundierten Zusammenhang zu bringen. Auf das "v" wär ich nicht gekommen.


    *Gefälle, Abgabe auf monopolisierte Waren im Sinne einer Steuer

    Einmal editiert, zuletzt von MiNiKiN ()