Eine Buchempfehlung zum Schreiben mit der Spitzfeder

  • Beim Stöbern in einer guten Buchhandlung ſtieß ich auf den Titel „Spitzfederkalligrafie“ von Stefanie Weigele, mit dem Untertitel „Von der engliſchen Schreibſchrift zur Modern Calligraphy“.


    Da ich in alten Briefen, die in Kurrent verfaßt wurden, oftmals Namen, Ortsnamen oder Überſchriften in Lateinbuchſtaben zur Hervorhebung fand, die Anleihe aus der Anglaiſe ſind, war das Thema für mich von Intereſſe.


    Hier findet man auf 240 Seiten eine umfangreiche Anleitung zu allen Aſpekten in die Thematik. Damit verbunden ſind Ausflüge in die Geſchichte der Schrift. Dazu umfangreiche Schriftproben und Darſtellungen in einem ſchön geſtalteten Buch.


    Wer ſich gründlich mit der Thematik befaſſen will, findet hier kein Schnellkurs. Es empfiehlt ſich Seite für Seite gründlich durchzuarbeiten.


    Ich weiß jetzt ſchon, was ich in den Wintermonaten tun werde.