Kann mir jemand bei den Abkürzungen helfen?

  • Hallo zusammen,


    ich lese hier:


    Außenarbeit

    Tütenkleber

    ... Fa. Ohlef

    ... Möbelindustrie


    Ist das soweit richtig?


    Bei den Abkürzungen "hdv" und "Rk" (stimmt das?) bin ich etwas ratlos. Könnte ersteres "zu Händen von" bedeuten? Bei "Rk" fällt mir gar nichts ein. Hat jemand eine Idee? Es geht hier um Sträflingsarbeit.


    Vielen Dank im voraus!

  • Ein zugegeben wagemutiger Vorschlag:

    Rk könnte für Rot Kreuz stehen.


    Zu DDR-Zeiten hatten größere Betriebe noch eine Rot-Kreuz-Stelle. Möglicherweise war dies eine längere Tradition.


    Würde der Erklährungsversuch Sinn machen?

  • Sträflingsarbeit inwiefern?

    Könnte hdv - nach Heeresdienstvorschrift erfolgen?

    Wo fand das statt?

    Könnte es Rh - für Rheinische (?) Möbelindustrie sein?

  • Könnte es Rh - für Rheinische (?) Möbelindustrie sein?

    Ja könnte es, vgl. das h in Ohlef

    https://www.hwph.de/historisch…snr-auktnr-pa15-2487.html


    Zu DDR-Zeiten hatten größere Betriebe noch eine Rot-Kreuz-Stelle. Möglicherweise war dies eine längere Tradition.


    Würde der Erklährungsversuch Sinn machen?

    Nein.


    Da hier Kontext fehlt, müsste der Threadsteller*Inne selbst wissen, was am besten für die Abkürzung passt. Bei Heerdienstvorschrift käme es sicher auf das Jahr an. 1940 eher weniger, 1943-45 wahrscheinlicher. Grundsätzlich war Hdv für "zu Händen von" eigentlich ein ganz guter Vorschlag, den ich wegen seiner Neutralität hier unterstützen würde.