Bitte um Hilfestellung bei einem Wort

  • Hallo und guten Abend ins Forum,


    darf ich freundlichst ( nochmals ) um Hilfestellung bei der Übersetzung eines Wortes aus einem Schriftstück von 1915 bitten ? Es handelt sich um das erste Wort in der dritten Zeile. Der vorhergehende Text " keine Abzüge zu ......... Ich lese im Wort " kasse ", komme aber mit der ersten Worteil nicht klar ( Beginn mit "St" ? . Mach aber alles keinen Sinn. Ich gehe davon aus, dass es Zahlungen an eine ( Sozial ) kasse sind, bzw. Abzüge dorthin. Über eine Hilfestellung würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Vorfeld bereits ganz herzlich


  • Na, Rentamt- und Pensionskasse sind es auf jeden Fall nicht. Der erste Buchstabe sieht aus wie ein "R" die anderen wie "e(r)nannte kasse". Bitte einen größeren Ausschnitt einstellen, aus dem Kontext kann man da schlecht was schließen.

  • Damit kann ich leider immer noch nichts anfangen


    Hier einige Vorschläge


    Reservat=kasse

    Komment=kasse

    Renamt=kasse

    Recoment=kasse


    Macht leider alles keinen Sinn, wie man sieht.

  • Hallo und guten Morgen, zunächst herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung. Ich habe hier mal einen anderen Text. Das in der ersten Zeile müsste nach meiner Meinung " Revisionen" heissen, obgleich da auch einige Buchstaben in der Handschrift unklar sind. Bei dem ersten Wort geht es ja um eine " kasse" in die Gendarmen zahlen mussten/sollten. Im text ist ja hier eine Freigabe für eine Nichteinzahlung zu entnehmen.

  • Revisionen heißt so viel wie "Kontrollen" oder "Überprüfungen". Ich weiß jetzt nicht, was ich überlesen habe, aber in dem Abschnitt geht es nur um die vorschriftsmäßige Lagerung der Waffen und Munition der Gendarmen.


    Der nochmalige Hinweis auf den Kontext war dann zielführend, danke. Es handelt sich um eine Remontekasse. Der Begriff ist mehrdeutig, meist wurden im Militärbereich darunter junge Pferde verstanden, d.h. die Kasse war zur Anschaffung neuer Reitpferde für die Gendarmen gedacht. Aus dem, was bisher gepostet wurde, würde ich aber eher zu der allgemeineren Bedeutung "Wiederaufstellung" "Ausrüstung" tendieren, den ich auf dieser Seite gefunden habe http://www.30jaehrigerkrieg.de/begriffe-r/ .


    Wieder mal demonstriert die Anfrage, dass demjenigen besser geholfen werden kann, der den Kontext und physischen Text sorgfältiger angibt.

  • Hallo,. Remontekasse macht Sinn. ( vielen Dank auch für den Link ). Es handelt sich um Schreiben der Landgendarmerie im Kreis Teltow. Mir war nicht klar, dass es diese Kasse gab. Auch hier bin ich jetzt etwas weiter.

    Nochmal DANKE für die Hilfestellung!?

  • Keine Ursache. Sollten Fragen zu den anderen Texten bestehen (unklare Buchstaben o.ä.), können wir die hier auch klären.

  • Danke für das tolle Angebot. Ich habe sehr viele, oft handgeschriebene Dokumente und da fällt mir so manche Entzifferung schwer, bzw. ist oft auch unmöglich. Da ist man für eine Hilfestellung immer sehr dankbar !!

  • Mit Freude sehe ich, dass das "Rätsel" geslöst ist.
    Ich kannte bis jetzt nur die von AN ersterwähnte Bedeutung des Wortes. Vor Jahren las ich eine "Adjustierungs-Vorschrift für die Generalität, Stabs- und Ober-Officiere, dann Feldärzte der kaiserlichen, königlichen Armee" (Wien, 1837) und in diesem Buch kam das Wort "Remontierung" vor.


    Großen Dank für den Link! Sowas interessiert mich sehr.