drei-vier Wörter

  • Liebe Forenmitglieder,


    im Text zwischen den blauen Markierungen sind für mich 3-4 problematische Wörter.

    Könnte jemand mir helfen?


    Mit herzlichen Dank


    Johann


    Der Text in meiner Umschrift:

    Der …. Termin kunt


    dem 1-sten May geschehen, doch aberdaß von Seithen ….dor zur ab


    handlung dieser Sache, Ein Mentsch mit der Schrieftlichen Klom-


    petenz (?) überschicket werden soll, sonst hördt alles auf.


    Von dem überschickten geschpunst taugt keines zum Herschaftlichen Tisch


    zeug, daher ich von der feünere Gattung 120 … zu 5/4 Breithe Lein-


    wandt und von der gröbere Gattung auf 200 offizir ….. habe geben


    lassen, von übrigen aber alle wirdt aber Leinwandt gemacht wer-


    den.

  • Hallo Johann!


    Leider kann ich bei den 4 geſuchten Begriffen Dir nicht wirklich weiter helfen. Ich verſuche mich dem Problem aber inhaltlich zu nähern.


    Zu 1. Der „… Termin“: Iſt hier vielleicht ein kurzfriſtiger oder letzter Termin gemeint?


    Zu 2. Vielleicht iſt hier ein einfach nur ein Einkäufer gemeint?


    Zu 3. „Schrieftliche Kompetenz“: Hier geht es um die 1. Silbe des 2. Wortes.

    Der 1. Buchstabe ſcheint verunglückt zu ſein und vermutlich ein großes „K“, hier täuſcht ein vermeintliches kleines „l“.

    Der 2. ſcheinbar ein kleines „e“, vermutlich ein unſauberes kleines „o“ und beim kleinen „m“ einfach ein Haken vergeſſen. Allgemein kann die Silbe nur unſauber geſchrieben worden ſein, inhaltlich ergäbe „Kompetenz“ Sinn; in Form von „Befugnis“ oder „Ermächtigung“.

    Ganz ſicher bin ich mir aber nicht!


    Zu 4. Hier iſt die Abkürzung eines Längenmaßes aus dem Tuchhandwerk zu ſehen. Es wäre wichtig zu wiſſen, aus welcher Zeit und in welchem Land das Schreiben ſtammt. Die gängige Längenangabe war in der Regel „Ellen“, daß aber bekanntlich ſehr unterſchiedlich ausfallen konnte.


    Zu 5. Inhaltlich könnte man vermuten, daß es ſich bei dem „Offizierstuch“ um ein Teil der Uniform geht. Möglicherweiſe wurde ein Wort/Begriff aus einer anderen Sprache verwendet (Franzöſich oder Engliſch?).


    Vielleicht kommſt Du damit etwas weiter.

  • Lieber Mingo28,


    habe herzlichen Dank für Deine Hilfe, sie war für mich nützlich.


    1. Revisions Termin

    2. SperendorF - vom Dorfnamen fehlt das "f". Gemeint ist Sperendorf in der Zips, heute in der Nordslowakei "Iliašovce".

    3. Plenipotenz - Vollmacht. Eine Kollegin, welche auch lateinische Urkunden übersetzt, schrieb mir die Lösung.

    4. Das Dokument entstand Ende des 18. Jahrhunderts im damaligen Nordungarn (in der Zips).Hier waren österreichische Maßeinheiten im Gebrauch. Wahrscheinlich Tuchelle ist damit angegeben, wie auch Du es für mich überzeugend deutetest.

    5. offizir Serveten /Servietten ?/ - Leider fand ich im Internet nichts, was das war, oder sein konnte.

    Herzlichen Dank nochmals für die Hilfe.

    Johann