Entzifferung Geburtenregister 1908 Breslau

  • Hallo liebes Forum,


    bin vor einigen Tagen auf ein super interessantes Familiendokument gestoßen, dass ich aber leider nicht zu entziffern vermag, es geht nur um das Handgeschriebene.


    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand helfen würde!


    Danke und schöne Grüße

    Mugglemage

  • Nr. 1228


    Breslau, am 22. Mai 1908.


    Der Direktor der Hebammenlehranstalt hier zeigte an, daß von der ledigen Näherin Else Smekal, evangelischer Religion, wohnhaft in Breslau, Gräbschenerstraße 86, zu Breslau in obengenannter Anstalt am neunzehnten Mai des Jahres tausend neunhundert acht nachmittagas um fünfeinviertel Uhr ein Knabe geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen Kurt Franz erhalten habe.


    17 Druckworte gestrichen.


    Der Standesbeamte. i.V. Meinertz


    Hat geheiratet Nr. 459/32 Bln.-Charlottenb. II



    Randvermerk:


    Breslau, den 10. April 1909.


    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, der Arbeiter Friedrich Franz Gilke, wohnhaft in Berlin, Rüdersdorferstraße 58, evangelischer Religion, und erklärte, daß er seine Vaterschaft zu dem von der Else Smekal, die nach ihrer vorliegenden Geburtsurkunde jedoch "Elsa" mit Vornamen heißt, am 19. Mai geborenen, nebenstehend eingetragenen Kinde, Vornamens Kurt Franz, hiermit anerkennt und fügte behufs ehelicher Legitimation desselben hinzu, daß er am heutigen Tage im diesseitigen Standesamt ausweislich des Heiratsregisters No. 147, Jahrgang 1909, mit der Elsa Smekal die Ehe geschlossen habe.

    Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben.

    Franz Gilke

    Der Standesbeamte, i.V. Meinertz

    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
    Zukunft ist [...] eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige.

    Albert Einstein (1879-1955)