Slowakisches Kirchenbuch von 1856

  • Heute brauche auch ich Hilfe beim Entziffern. Es geht um den Taufeintrag Nr. 40 aus dem Jahr 1856 im katholischen Kirchenbuch von Suchá nad Parnou in der Slowakei. Dort liest man, dass Maria Antonia (Helbingen), weiblich, eheliche Tochter, am 27. Juli 1856 geboren und am 28. Juli getauft wurde.


    Bei der Spalte der Eltern brauche ich Hilfe. Ich lese dort:

    "Helbingen Carolus

    et Birndl Christi-

    na con(?) Magister

    (?) (?)

    Rom: Catholicus ma-

    ritus, illa Lutherana Evangl."


    Den Wohnort lese ich als "Sruka No. 7", die Paten als

    "Müller Ignatius

    et Vaigl Antonia

    a con(?) Braxa-

    (?) Senken(?)

    Rom: Catholici"


    Nach dem Schnörkel des Pfarrers steht unter Bemerkungen nochmals, dass der Ehemann römisch-katholisch und die Ehefrau lutherisch-evangelisch war. Es fehlen mir die Wortteile oder Wörter, die durch Fragezeichen ersetzt sind.





    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
    Zukunft ist [...] eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige.

    Albert Einstein (1879-1955)

  • oha, in der Zeile verrutscht, also nochmal


    consors= gemeinschaftlich


    bei den Eltern

    Magister Asciarius= Zimmermeister


    bei den Paten

    Praxator= Brauer


    In beiden Spalten steht hinter dem Beruf Sentensis. Ich vermute eine Ortsherkunft, denn eine neulateinische Form von sententia (Meinung) macht hier wenig Sinn.

    Einmal editiert, zuletzt von Angemeldet ()

  • Es hat sich zwischenzeitlich herausgestellt. dass es wohl nicht um die ungarische Stadt Szuha geht, denn Szuha ist auch der ungarische Name für den slowakischen Ort Sucha nad Parnou ist, aus dem das oben zitierte Kirchenbuch stammt. Die Herren lebten also offenbar im selben Ort, in dem die Taufe stattfand.

    http://gov.genealogy.net/item/show/SUCNOUJN88RJ

    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
    Zukunft ist [...] eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige.

    Albert Einstein (1879-1955)

  • Aber das beantwortet die Frage noch nicht, ob die Herkunftsbezeichnung noch häufiger im Kirchenbuch auftaucht, quasi als Synonym zum vielfach in anderen Büchern anzutreffenden "allhier" oder "von hier".

  • Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht beantworten. Auf den mühseligen Weg durch das Kirchenbuch habe ich mich noch nicht begeben, er steht mir noch bevor. Die vorliegenden rund 770 Seiten müssen sozusagen mit der Hand am Arm durchsucht werden, da alle Familiennamen ohne Hervorhebung im Text stecken. Man kommt also nicht mit Überfliegen voran, wie in vielen anderen Kirchenbüchern, sondern man muss Eintrag für Eintrag angehen. Diese schöne Aufgabe hebe ich mir noch auf, bis alle anderen Quellen erschöpft sind und mir nichts sonst übrig bleibt.

    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
    Zukunft ist [...] eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige.

    Albert Einstein (1879-1955)