Brief entziffern

  • Guten Abend liebe Mitglieder,


    Ich benötige Hilfe bei der Entzifferung einen Teil des privaten Briefes ( im Anhang). Ich kann die Schrift leider nicht entziffern.

    Ich wäre für eine Entzifferung sehr dankbar.


    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von aleks ()

  • Ich schließe mich soweit Johann an,


    Dank gesund und am leben sind aber Mathilda dein lieber

    Mann ist jetzt gestorben er ist im Kranken (vermutlich) Haus


    Gruß

    Erna

  • Hallo Aleks,


    ich lese:


    gestorben, er war länger krank, ich war 2 Mahl bei (?)

    im ___ Kranken haus dan hat er immer gesagt er


    Gruß

    Amelie

  • Hallo,

    ist es nicht möglich vom ganzen Brief ein Foto hochzuladen? Die Zeilen sind nicht waagerecht und so werden manche Buchstaben "amputiert", was das Entziffern bedeutend erschwert.

  • Halo Aleks,

    leider ist die Schrift an manchen Stellen so blass, das ich höchstens nur ahne, was vielleicht da steht.
    Es kann aber passieren, dass ein-zwei Profis hier noch vorbeischauen werden, und entziffern alles, was ich nicht konnte, bzw. falsch machte.

    Geschrieben den 2. September 1947, Guten Tag als u...

    nes dir zu wissen gebn das mir bis jetzt ... Gott sei

    Dank gesund und am leben sind aber Mathilda dein lieber

    Mann ist jetzt gestorben er ist im Kranken Haus

    gestorben, er war länger krank, ich war 2 Mahl bei

    im im Kranken haus dan hat er immer gesagt er

    mus sterben aber ich habe doch nicht gedacht das es so

    schnell mit im geht laß in Ruhn der hat doch für

    auch nichts ... , der hat ales los wen es nicht bot (?) sich

    was für uns hat macht müßen mir ale so zu gesund

    gehe nun schlüß ich und grüß dich samt mit deine

    Kind noch mahl, geschrieben von Katharina H..

    an Mathilde Walz

  • Hallo Johann,


    Vielen Dank! Es ist einziges Dokument über Opa in der Familie meiner Bekannte, deshalb ist diese Information so wichtig.

  • Hallo,

    ich versuch mal nachzutragen


    Geschrieben den 2. September 1947, Guten Tag als unbekande

    mus dir zu wissen gebn das mir bis jetzt imer Gott sei

    Dank gesund und am leben sind aber Mathilda dein lieber

    Mann ist jetzt gestorben er ist im Kranken Haus

    gestorben, er war länger krank, ich war 2 Mahl bei

    im im Kranken haus dan hat er immer gesagt er

    mus sterben aber ich habe doch nicht gedacht das es so

    schnell mit im geht laß in Ruhn der hat doch für

    auch nichts gutes kat , der hat ales los wen es nich bat sich

    was für uns hat macht müßen mir ale so zu grund

    gehe nun schlüß ich und grüß dich samt mit deine

    Kind noch mahl, geschrieben von Katharina Herman (?)

    an Mathilde Walz

  • Guten Abend,

    hier kommt noch mein bescheidener Senf dazu:



    Geschrieben den 5. September 1947, Guten Tag als unbekande

    mus dir zu wissen gebn das mir bis jetzt imer Gott sei

    Dank gesund und am leben sind aber Mathilda dein lieber

    Mann ist jetzt gestorben er ist im Kranken Haus

    gestorben, er war länger krank, ich war 2 Mahl bei

    im im Kranken haus dan hat er immer gesagt er

    mus sterben aber ich habe doch nicht gedacht das es so

    schnell mit im geht laß in Ruhn der hat doch hier

    auch nichts gutes kat, der hat ales los wen es nich(t) ba(l)t sich

    was für uns hat macht müßen mir ale so zu grund

    gehn nun schlüß ich und grüß dich samt mit deine

    Kind noch mahl, geschrieben von Katharina Hermen(?)

    an Mathilde Walz

    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und
    Zukunft ist [...] eine Illusion, wenn auch eine hartnäckige.

    Albert Einstein (1879-1955)