Ligafaktur 10

  • Die neue Ligafaktur-Ausgabe 10 wurde ins Netz gestellt und ist wie die bisherigen Ausgaben registrierungs-, werbe- und kostenfrei bei http://www.ligafaktur.de erhältlich. Sie ist dem aktuellen Windows-System angepaßt: Vorausetzung für die Nutzung ist ein Rechner (PC) mit dem Betriebssystem Windows 10 ab Version 1809. Wer mit älteren Betriebssystemen arbeitet, muß weiter die bisherige Ligafaktur-Ausgabe 9.3 verwenden.


    Seit Erscheinen der Ausgabe 9.3 sind auch einige neue Frakturschriften als ligaturcodierte LUC-Schriften und OpenType-funktionale LOB- und LOV-Schriften hinzugekommen.

  • Ähnliche Meldungen (Kaspersky u.a.) tauchen immer mal wieder auf, wenn es um Programme wie Ligafaktur geht, in dem Tastendrücke umgeleitet werden. Wenn möglich, melden Sie Ligafaktur als Ausnahme an und nehmen es so aus zukünftigen Meldungen heraus. In meinem Windows 10 erscheint übrigens keine Defender-Meldung.

  • Ergänzend und grundsätzlich ist bei gelegentlichen Viren-Fehlmeldungen festzusteilen: Das Fraktursatzprogramm Ligafaktur gibt es inzwischen seit zwölf Jahren und ist natürlich frei von Viren, Trojanern und anderen Schadprogrammen. Leider muß heute extra auf diese Selbstverständlichkeit hingewiesen werden, weil manche Virenschutzprogramme, die Ligatur früher nie beanstandet hatten, in letzter Zeit offensichtlich immer aggressiver werden und ihre heuristischen Verfahren (also Annahmen und Theorien ohne konkrete Beweise) ausweiten und nun gelegentlich auch entsprechende Fehlmeldungen zu Ligafaktur verbreiten. Vermutlich sind die zur Ligaturbildung notwendigen Tastenumleitungen der Grund dafür, denn dabei kommt etwas anderes (»verdächtig!«) heraus (Ligaturen) als das, was man eintippt (Einzelzeichen). Änderungen der Tastenausgabe scheinen manchen Schutzprogramm-Herstellern grundsätzlich verdächtig zu sein, den meisten richtigerweise nicht, denn letztlich kommt es nur darauf an, ob ein Schaden entsteht.

    Die Ligatur-Programmierung in Ligafaktur ist natürlich notwendig und kann evtl. den ausgeweiteten Heuristiken der Virenprogramme nicht immer gerecht werden. In diesem Falle einer Fehlmeldung sollte Ligafaktur als Ausnahme bei den Virenprogrammen angemeldet werden, damit diese Meldungen nicht ständig auftauchen und Ligafaktur wieder funktioniert.