Alte Tagebucheinträge

  • Ich habe einen Ausschnitt aus einem Tagebuch, den ich leider nicht entziffern kann. Der Eintrag stammt von einem Soldaten und wurde wohl so etwa 1943/44 geschrieben. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.


  • ... viele andere gleichen Zieles. Ich richte es ſo ein, daß ich bei den Pionieren vorbeireiten kann, um Hans Wäger zu beſuchen. Aber leider iſt er nicht da.


    7.XII.

    Ich kann endlich ein Päckchen nach Hauſe ſchicken mit Speck, Butter, Mehl, Seife und Zucker, dann etwas richtiger Bohnenkaffee. Mit Weſterhorſtmanns u. Himplers Hilfe iſt das zuſammengekommen. Ich freue mich wie ein Kind.


    8.XII.

    Sicherheitsoffz. beim Scharfſchießen der IV. Abt. bei Bitburg. Der Chef u. Hptm. kanne fahren als Zuſchauer auch mit. Es wird ganz luſtig und intereſſant. Bei der Beſprechung ſind auch General Tittel und General d. Pi. Förſter.


    9.XII.

    Wieder Sicherheitsoffz. Mit der Mühle vom Kdr. fahren wir ziſchend und dampfend nach Bitburg. Diesmal in der Feuerſt. bei Pepi. So ein Zufall. Nachher in Bitburg Weihnachtseinkäufe. Allzu viel iſt nicht zu haben.


    10.VII.

    Der Kraftfahrer Heinrichs hat mir Grüße von Daheim mitgebracht. Das freut mich wie ein ganzer Brief. Ich reite nach Huttingen zu Hans Wäger, dort iſt gerade ein großes Geburtstagsfeſt mit der ganzen Bll. Muſik. deshalb halte ich mich nicht lange auf. Nachm. kommt der Abt. Kdr. und ſpricht zu Offz. u. Uffz. über Disziplin. Abends als wir gemütlich zuſammenſitzen, kommt ein großer Haufen fideler Leute, bringt uns ein Ständchen und ſchleift uns mit zu einer Verlobungsfeier. Uffz. Wernp ſoll ſein Herz in Geichlingen verloren haben. Ich bin ſtarr vor ...


    Bei den unterſtrichenen Wörtern bin ich mir unſicher. Sonſt ſollte es ſtimmen.

  • Der Anfangsbuchstabe des Hptm. "kanne" könnte auch ein großes P sein, dann hieße der Name Panne, vgl. im Text die Worte "Pionieren", "Päckchen" und "Pepi"

  • Und noch eine Idee: Könnte es sich bei dem GEbutstagsfest nicht um die Musik des Batallions handeln, abgekürzt Btl. (wobei hier allerdings der Querstrich des t fehlt. Und für den Namen des Unteroffiziers schlage ich Werny vor, ein lt. Telefonbuch nicht seltener Name.

  • Ich bin beim Hauptmann auch für Panne. Das K sieht immer anders aus.


    Ansonsten nur zwei Kleinigkeiten:


    - Ich kann endlich mal ein Päckchen


    - dazu etwas richtiger Bohnenkaffee


    P.S. Huttingen ist vermutlich Hüttingen


    Gute Übertragung