Schriftstück, das ich nicht lesen kann

  • Hallo, hatte gerade etwas Zeit und habe das Schriftstück gelesen:


    [1. Seite]


    __Kaufschein über Einen

    ______platz Hofes

    __________Von

    Joan Christophel Grautstück

    __________ahn

    ____Bernardus Hoppen

    ______De Anno 1772.


    [2. Seite]

    Ich Johan Christophel Grautstück Einwohner in der

    Dorfschaft Scherwede Thue Kundt bekennen Kraft

    dieses Scheins für mich und meine Ehrliche Hauß-

    frau Anna Eva Wahle undt rechte Erben, daß

    ich meinem Nachbahren Bernardus Hoppen Einen

    platz Hofes von meinem Hauß, biß an sein Hauß

    stosendt, Erb undt Eigenthümblich verkaufet habe,

    umb und für die Summa ad 3. rtlr 27zig groschen

    schreib drey reichs Thaler sieben undt Zwanzig groschen,

    welche ich bahr zu meinen händen Empfangen, undt

    Hinwieder zu meinem Besten Nutzen verwendet

    Habe, derowegen ihn Käufer der gestalt quitire

    undt setze denselben undt seine mitbeschriebene

    in Eine ruhige[?] Possession undt Besitz Bemelten

    an sich gekauften platz Hofes, mich und die

    Meinigen aber daraus, also undt dergestalt,

    daß er solchen platz Hofes erblich besitzen undt

    gebrauchen, auch damit alß andere seine



    [3. Seite]

    Eigenthümblichen guethern Nach seinem gefallen

    schalten undt walten möge, ohne speer undt

    verhinderunge mein und meiner Erben. Haben

    deroselber unseren Schullmeister Joaes Mennen

    gebetten dießen Kaufschein in unßerem

    Nahmen Zu schreiben, undt unter Zu schreiben

    So geschehen in gegenwarth Joan Jürgen Krum-

    piper als hierzu berufener Zeugen.

    Scherffede den 30ten Marty 1772.


    Johann Iürgen Krumpiper_______Ita testor

    alß Zeuge________________________Ioannes Menne

    ___________________________________Schrip- et Subscripsit

    ___________________________________mppria [=manu propria, eigenhändig]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Karsten ()