Erfahrung mit Transkriptionsprojekten

  • Hallo. Hat hier jemand Erfahrungen mit Transkriptionsprojekten im Ehrenamtsbereich?


    Ich hab vor ein paar Jahren mit einer kleinen Gruppe ein Protokollbuch (Kurrentschrift, beginnendes 20. Jhd.) transkribiert (Ergebnis:

    https://www.geschichtswerkstatt-holzwickede.de/88/). Mit 75 Seiten war das Projekt noch sehr übersichtlichlich. Jetzt möchte ich ein weiteres Protokollbuch (das hier: https://www.geschichtswerkstatt-holzwickede.de/142/) aus dem endenden 19. Jhd. transkribieren und würde vorher gerne noch Erfahrungen aus anderen Projekten einfließen lassen.

  • Ich arbeite seit 2 Jahren ehrenamtlich in unserem Stadtarchiv und habe mir das Transkribieren selbst beigebracht. Buchstabe für Buchstabe, Zeile für Zeile. Nach 2 Jahren fast täglicher Arbeit habe ich die verschiedensten Handschriften und auch Begriffe von 1700 bis heute kennengelernt. Meistens habe ich es geschafft zu übersetzen. Da ich jetzt erst mit der Grobsortierung, Erfassung, Verpackung und Eintragung in eine Datenbank (ca 5000 Akten) fast fertig bin, habe ich noch nicht viel komplett transkribiert. Das liegt noch vor mir.