Beruferaten

  • Hallo,

    in der ganzen Familie greift seit kurzem der "Wahn" um, den eigenen Stammbaum bis ins kleinste Detail aufzubröseln. :-)

    Es finden sich viele Dokumente und die meisten sind gut zu entschlüsseln, auch durch andere Hinweise.

    Im Anhang ein Ausschnitt eines Blatts einer Volkszählung. Unten im Bild habe ich aufgeschrieben, was ich dort erkenne - bei den beiden Berufsbezeichnungen (hinterm Ort) scheitere ich allerdings. Kann mir jemand helfen?

    Außerdem: welcher Monat ist bei 996 und 998 gemeint?

    Danke + Grüße aus Dresden!

  • Hallo humpataa,

    bei den "Berufsbezeichnungen" lese ich:


    Schlössermster ein Haus 16 Jahr verheirath [= Schlossermeister?]

    Schlösserfrau Zeitleb: verheirath


    Bei dem Monat "Mieh" [ich lese evtl. "Mich"] muss ich leider auch passen!


    Liebe Grüße,

    Michaela

  • Möglicherweise handelt es sich gar nicht um eine Monatsangabe.

    Die Eintragungen sind nicht in Kurrentschrift vorgenommen, soweit es um die Namen, Orte und Daten geht.

    Der erste Buchstabe des untersuchten Wortes ist wohl fraglos ein M, es gleicht dem M in Maria in derselben Zeile.

    Die nächsten beiden Buchstaben sind aus meiner Sicht eher ein ie als ein ic. Denkbar ist auch ein u.

    Ich habe Zweifel, dass es sich um den (oder die) folgenden Buchstaben um ein h handelt. Es sieht doch anders aus, als das h in Stavenhagen.

    Bei den anderen Daten ist hinter der Monatsangabe, zumeist durch einen Doppelpunkt getrennt, vielfach ein Tag des Monats angegeben. Der letzte Buchstabe oder die letzten beiden Buchstaben sind hier abgesetzt, aber nicht durch einen Doppelpunkt getrennt. Es handelt sich wohl nicht um die Ziffer 10, wie ein Vergleich mit der 10 in Zeile 1 zeigt.

    Gehört dieser Buchstabe überhaupt zum Wort? Lesbar könnte auch ein lang-s und ein folgendes rund-s in Kurrent-Schrift sein.

    Schade, daß sich dazu bisher kein wirklicher Experte auf diesem Forum dazu geäußert hat. Deshalb erlaube ich mir als Nicht-Experte eine verwegene Hypothese:

    Es handelt sich nicht um einen Monatsnamen, sondern um eine uns unbekannte Abkürzung, die bedeutet, dass der Geburtsmonat nicht bekannt ist, so wie die Abkürzung NN (Nomen nescio) bedeutet, den Namen nicht zu kennen.

    (Ich lasse mich gern eines besseren belehren).