Jägermeister

  • Hallo

    ich bin auf der Suche nach der Schrift die Jägermeister für ihr Logo verwendet.
    Es gibt sehr viele Internet Einträge aber leider alle ohne Ergebnis.

    Die schmale deutsche Schrift oder auch Koch Fraktur genannt kommt relativ nahe dran.

    Weiß jemand mehr dazu?
    Jägermeister selbst gibt bei Nachfrage an, es sei eine Schwabacher...

    Danke vorab.





  • Das ist wie bei vielen alten Logos. Zu der Zeit gab es ja noch keine digitalen Schriften, oder gar Letraset-Transferbuchstaben, und kein Grafiker ist dazu erst mal in eine Setzerei gelaufen, um sich den Text in Blei setzen, und dann abziehen zu lassen, um dann dfas erst mühevoll zu vergrößern, um eine Reinzeichnung hin zu bekommen. Zudem sollten die Marken ja auch möglichst individuell sein.

    Daher wurde das dann immer von Hand frei gezeichnet. Das bedeutet aber auch, dass die Schrift zwar einem gängigen Schriftstil zuzuordnen ist, aber selbst eben keiner benannten Schrift.

  • Im übrigen gehörte "Schriften zeichnen" damals noch zur regulären Grafiker- aber auch Maler und Lackiererausbildung, so wie heute eben der Umgang mit Photoshop und Indesign zur Ausbildung gehört.


    Damals wurden dann die unterschiedlichen Grundstile, wie eben Schwabacher, Fraktur, Textur, Rotunda, Unziale usw gelehrt, und wie man diese Grundformen abwandeln kann.


    Bei den Maler-Wandanschriften, die noch so von Hand gemacht wurden, statt wie heute mit ausgeplotteten Schablonen bildeten sich dann rasch regionale Stile heraus, die dann das Bild der Städte prägten, indem es hier Schildermaler gab, an die sich dann stilistisch die örtlichen Kollegen hielten.